Wissenswertes über die freie Trauung

• Was ist eine freie Zeremonie/ Trauung

Die „freie Trauung“ oder „freie Hochzeit“ ist eine frei gestaltbare Trauungszeremonie, deren Inhalt, Ablauf und Ort Sie selber, und dadurch sehr individuell, gestalten können.

Die "freie Trauung" ist nicht nur eine Alternative zur kirchlichen Hochzeit oder standesamtlichen Trauung, die freie Trauung ist der erste Schritt in ein gemeinsames Leben der genauso individuell und einzigartig sein sollte wie Sie es sind.

 

• Wer kann sich in einer freien Trauung das »Ja-Wort« geben?

Jede und jeder, der einen anderen Menschen aufrichtig liebt.

Dabei spielt es keinerlei Rolle, welcher Konfession Sie angehören, ob Sie einen gleichgeschlechtlichen Partner lieben oder bereits kirchlich verheiratet waren.

Eine freie Trauung kann auch dann stattfinden, wenn Sie nicht standesamtlich verheiratet sind.

Denn das Versprechen, das Sie sich bei der Zeremonie geben, hat für Sie Bedeutung, weil es ein Geschenk Ihrer Liebe zueinander ist.

 

 • Wie sieht eine Trauung vom Ablauf aus?

Für die Dauer der Zeremonie wird man eine gute halbe bis dreiviertel Stunde ansetzen.

Nach der Begrüßung haben die Trauzeugen/Familie die Möglichkeit, einige persönliche Worte an das Brautpaar zu richten.

Es folgt eine Ansprache der freien Zeremonie/Trau/Hochzeits- Rednerin, die die Lebenswege der beiden nachzeichnet.

Höhepunkt der Feier ist der Austausch von Ja-Wort und Ringen.

 

• Kann man das Standesamt und Freie Redner nicht verbinden?

In manchen Fällen ist das möglich. Dann leitet der Freie Redner die komplette Zeremonie und bittet den Standesbeamten nur hinzu um den Eid abzunehmen und die Unterschriften zu leisten. Das ist jedoch sehr vom Wohlwollen des jeweiligen Standesamtes abhängig...aber fragen kostet ja bekanntlich nichts.

 

 • TrauRituale

Natürlich kann man auch in einer Freien Trauung auf die ganz klassischen Rituale zurückgreifen, wie man sie aus der Kirche kennt: Den Ringwechsel oder auch die Hochzeitskerze. Sie haben aber weitaus mehr Möglichkeiten und können auch moderne und individuelle Rituale in den Ablauf einbinden.

Hier ein paar Beispiele für Sie...

 

Eine freie Trauung ersetzt nicht die standesamtliche Trauung.

Damit die Ehe auch vor dem Staat Gültigkeit besitzt, ist ein Termin auf dem Standesamt zwingend erforderlich.

 

• Welchen Vorlauf sollten wir einplanen, wenn wir uns für eine Freie Trauung interessieren?

Hier gibt es leider keine eindeutige Antwort. Da manche Paare bereits ein gutes Jahr im Vorfeld mit der Planung anfangen, sind einige Termine bereits weit im Vorfeld belegt. Aber genauso kann es sein, dass ein Termin noch bis einige Wochen vorher frei. Damit ich eine individuelle Rede für Sie ausarbeiten kann, die voll ins Schwarze trifft, sollten Sie aber schon mind. 8-12 Wochen Vorlauf einplanen.

Sprechen Sie mich einfach an und wir schauen, was in Ihrem Fall zutrifft.

 

• Welches Einzugsgebiet hat die Zeremonierednerin?

Die Zeremonierednerin kommt überall hin, wo es eine schöne Trauung zu feiern gibt!

Da ich in Berlin wohne, mich aber sehr oft auf Mallorca befinde, liegen auch hier die Schwerpunkte (Berlin, Brandenburg, Mallorca aber auch deutschlandweit).

Grundsätzlich kenne ich aber keine "Entfernungsgrenzen". Bei größeren Entfernungen müssen sie allerdings, weitere Kosten für Anreise oder eine eventuelle Übernachtung einplanen.

 

Auch hier finden wir eine individuelle Lösung!

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 173 3086528

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

und wir durften einen kleinen Teil dazu bei tragen :)

Hier findet ihr nicht nur uns sondern auch viele weitere Tipps für euren schönsten Tag.

Viel Spass beim stöbern

www.foreverly.de

und für den Fall das Euer Termin bei mir schon vergeben ist, findet ihr Hier noch viele tolle Redner die euren Tag unvergesslich werden lassen

https://die-besten-trauredner.de/